Das Konzept – Der Weg

Besonders wichtig ist es der Firma Küberl Tuning ihre Produkte ständig weiterzuentwickeln, insbesondere den Einbau so leicht als möglich zu gestalten. Zugleich sollten sich die Stückzahlen ständig steigern um die Produkte professioneller und rationeller produzieren zu können. Dabei sollte sich auch die Optik der Tuningprodukte in der Professionalität und Kennzeichnung von denen der Konkurrenz, die Ihre Chips meist händisch in Kleinserien bauen, abheben.

Dies erfordert ein sehr großes Investitionsvolumen, dass die Konkurrenz meist abschreckt hier soweit in die Zukunft vorauszuplanen bzw. zu investieren. Dieser Zeitvorteil und das ständige weiterarbeiten, und nicht zur Ruhe setzen, ist einer der wichtigsten Faktoren des bisherigen Erfolges. Besonders in dieser Branche ist es wichtig ein gutes Produkt zu entwickeln und gleichschnell und gut zu vermarkten, da die Technologien der Elektronikbranche sehr schnelllebig sind.

Mit sehr großen grafischen, elektronischen und zeitlichen Aufwand wird ununterbrochen an Montageanleitungen, Prospektmaterial, Versandmaterial, Werbeartikel, Aufkleber, KFZ-Daten, Internetaktualisierungen und natürlich an Produktentwicklungen gearbeitet. Täglich werden neu auf den Markt gekommene Testfahrzeuge von den Technikern vermessen und ausgetestet, diese nahezu unendliche Kette an neuen Fahrzeugen, Motoren, Einspritzsysteme und Steuergerätetypen erfordert immer mehr Zeit- und Kostenaufwand.

Genau aus diesem Grunde arbeitet die Firma Küberl Tuning hart daran, einen Chip für diese neue KFZ-Modelle als eine der ersten Tuningfirmen auf den Markt zu bringen, da auf diesem Wege immer mehr neue Kunden dazugewonnen werden können.